Der Kanadier Jeff Lemire hat sich in den letzten Jahren als einer der gefragtesten Autoren in der Comic-Branche etabliert. Die Menge an Projekten, die Lemire bei unterschiedlichen, meist US-amerikanischen Verlagen realisiert, ist fast unüberschaubar und verteilt sich auf alle Genres. Auch hierzulande erfreut sich Lemire großer und stetig wachsender Beliebtheit, und neben seinen zahlreichen Superhelden-Comics finden mehr und mehr seiner Independent-Projekte den Weg nach Deutschland, zuletzt die Urban-Horror-Reihe Gideon Falls (gezeichnet von Andrea Sorrentino).

Einer seiner frühen Erfolge feiert jetzt eine ungewöhnliche Fortsetzung: Descender, eine alles andere als klassische Science-Fiction-Reihe mit starkem Fokus auf Zwischenmenschlichem, erlebt mit Ascender nicht nur eine lockere Fortsetzung, sondern wechselt nebenbei auch das Genre - aus Sci-Fi wird Fantasy. Denn 10 Jahre nach den katastrophalen Ereignissen in Descender ist die Magie in die Galaxie zurückgekehrt, und die alten Helden und Schurken müssen sich ihren Platz in diesem Universum neu erstreiten. So auch Mila, die durch Zufall einen kleinen Hunderoboter findet und damit ein ungeahntes Abenteuer lostritt.
Für uns Leser bleibt unklar, ob Jeff Lemire gerne über Zauberei schreiben wollte, oder ob Dustin Nguyen, der erneut seinen einzigartig pastellfarbenen Aquarellstil zu Ascender beisteuert, einfach Lust hatte, ein paar Fantasy-Kreaturen zu zeichnen. Klar ist, dass das Kreativteam uns mit Ascender Band 1 sofort fesselt, auch wenn man Descender (noch) nicht kennt!

Und zeitgleich erscheint der nächste Eintrag in Jeff Lemires persönlichem Superhelden-Kosmos, dem Hammerverse. Black Hammer Bd. 4 bildet den Abschluss des Age of Doom-Zyklus, in dem die ehemaligen Helden von Spiral City darum kämpfen, in ihre eigene Dimension zurückzukehren (ohne dabei den Verstand zu verlieren oder sich gegenseitig an die Gurgeln zu gehen). Nachdem Lucy den Black Hammer, die Waffe ihres Vaters, aufgenommen hat, und die Helden herausgefunden haben, was die mysteriöse Farm wirklich ist, scheint ihre Rettung in greifbarer Nähe. Aber zuvor stehen ihnen noch einige Irrfahrten bevor, und dann taucht unerwartet ein besiegt geglaubter Feind wieder auf...

Beide Titel erscheinen in der kommenden Woche. Für Rezensionsanfragen, Fragen zu Ascender und Black Hammer und alle anderen Anliegen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Maximilian Schlegel
Splitter Verlag / toonfish Verlag
Presse / Marketing
Tel.: (0521) 52111-44
max.s@splitter-verlag.de