Unsere Künstler beim Comicfestival München



Das Comicfestival in München steht vor der Tür! Vom 20. bis zum 23. Juni 2019 öffnet die Alte Kongresshalle ihre Tore für alle Comic-Fans und solche, die es werden wollen!

Auch zwei unserer Künstler werden vor Ort sein und an allen Tagen ihre Comics signieren und mit Widmungen versehen. Außerdem haben beide exklusive Kunstdrucke im Gepäck, die ihr nur direkt bei ihnen erhalten könne! Beide stellen ihre Erstlingswerke vor, die unterschiedlicher kaum sein könnten:
 

Katrin Gal, online besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Radacs, präsentiert »Radius«, eine rasante Sci-Fi-Dystopie, die im coolen Anime-Look daherkommt. Die in Hannover lebende Konzeptkünstlerin veröffentlichte dieses Herzensprojekt zunächst im Eigenverlag, bevor sie es für die Splitter-Hardcoverausgabe komplett überarbeitete – lies: neu zeichnete. Wenn ihr die dynamische Zeichnerin vorab schon mal kennenlernen möchtet, könnt ihr dieses Interview auf der Comic-Couch lesen, oder ihr hört in den Podcast 3 Frauen'n'Comics rein, in dem Katrin in einem ausführlichen Gespräch Rede und Antwort zu ihrem Schaffen steht. Ein kleiner Spoiler: »Deus Ex«, »Ghost in the Shell« und »Blade Runner« standen unter anderem Pate für ihren technologischen-kühlen Zeichenstil. Außerdem könnt ihr euch auf Youtube einen kurzen Trailer anschauen, der euch einen Vorgeschmack von »Radius« verschafft:



Im Netz könnt ihr Katrin und ihre Zeichenkunst auf diesen Plattformen folgen: DeviantArt  |  Tumblr Facebook  |  Twitter  |  Instagram

In München trefft ihr Katrin und ihre Hellhound-Soldaten zu folgenden Zeiten am Stand von Splitter/Sammlerecke:
 
Donnerstag: 12.00 – 14.00  und  16.00 – 17.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 15.00  und  17.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 11.00 – 13.00  und  15.00 – 17.00 Uhr
Sonntag:  11.00 – 13.00  und  15.00 – 16.00 Uhr
auch hier nachzulesen (Link)

Jurek Malottke hingegen, der in Düsseldorf als freiberuflicher Illustrator arbeitet, legt mit »Das Fleisch der Vielen« direkt eine Kooperation mit einem der großen deutschen Autoren im phantastischen Genre vor: Er adaptiert darin eine Kurzgeschichte von Kai Meyer, der bei Splitter schon mit »Das Wolkenvolk« sowie »Frostfeuer« vertreten ist. Ein unsagbares Grauen sucht die 350 Zimmer des verlassenen Hotels Astoria in Leipzig heim, und Jurek fasst diesen Schrecken in verstörende Bilder, die lange beim Leser nachhallen. Beim Comictalk machten Jurek und Kai mit ihrem gemeinsamen Werk eine hervorragende Figur, wie dieses Video beweist:




Und ein bisschen privater könnt ihr den Zeichner im Video-Interview mit André vom Kanal TeamComicsfan86 kennenlernen:

Und natürlich findet ihr Jurek und seine Arbeit hier: Instagram  |  Facebook  |  ArtStation

Schaut vorbei, wenn ihr euch traut! Auf dem Festival signiert Jurek am Stand von Splitter/Sammlerecke zu folgenden Zeiten:

Donnerstag: 14.00 – 16.00  und  17.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 11.00 – 13.00  und  15.00 – 17.00 Uhr
Samstag: 13.00 – 15.00  und  17.00 – 18.00 Uhr
Sonntag:  13.00 – 15.00  und  16.00 – 17.00 Uhr
auch hier nachzulesen (Link)

Außerdem nimmt Jurek am Podcast Tele-Stammtisch teil. Am Freitag um 17:30 könnt ihr den Stammtisch im Bier- und Oktoberfestmuseum besuchen!


Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß auf dem Comicfestival 2019!